Deutsches Braunvieh auf der Europaschau 2016 in Mende/F

Anlässlich der Weltbraunviehkonferenz trafen sich Experten aus allen Braunviehzuchtländern der Welt in Frankreich. 250 Fachleute aus allen Kontinenten berichteten über ihre Erfahrungen mit der Braunviehzucht. Höhepunkt der Veranstaltung war die vom französischen Zuchtverband ausgerichtete Europaschau der Rasse Braunvieh.

Aufgrund des französischen Veterinärstatus entschieden sich die deutschen Braunviehzüchter zur Teilnahme an der Veranstaltung mit Verkaufstieren. Dabei wurden 2 Töchter der Bullen Puck und Viff, eine Tochter des Bullen Vassli und eine Tochter des Bullen Voice ausgestellt. Mit Viff-Flora von Erich Birk, Bad Wurzach konnte ein dritter Platz erreicht werden. Da die Schweiz mit den besten Kühen der abgelaufenen Saison auflief und den Aufwand der Quarantäne auf dem Rückweg auf sich nahmen, gingen nahezu alle Titel dann konsequenter Weise auch an die Schweiz. Europasiegerin wurde die bekannte Zeus-Tochter Parma vom Plantahof, gefolgt von Jongleur-Norma von Fritz Riedberger, Honorable Mentioned wurde Jongleur-Jaqueline von WTS Genetics. Den Europatitel des besten Jungpreisrichters konnte sich Rafael Fink für Deutschland sichern. Weitere Informationen zu Kongress und Europaschau finden sich unter www.brune2016.com

Fotos: Katrin Thoma, Spermex

IMG_8765IMG_8740IMG_8918IMG_8841IMG_9086

ARGE Deutsches Braunvieh